Umweltfreundliche Beschaffung

VGH München sieht Sonderbedarf als Eignungskriterium
24. Februar 2019
Anpassung der Leistungen der sozialen Pflegeversicherung muss neu geregelt werden
4. Oktober 2019

Bei der Beschaffung im öffentlichen Bereich wird es immer wichtiger, auch Umweltaspekte zu berücksichtigen. Viele Tipps hierzu findet man auf der Themenseite des Umweltbundesamtes: beschaffungs-info.de

Für viele unterschiedliche Produktgruppen oder auch Einsatzgebiete werden Empfehlungen für die Ausschreibungen gegeben. So gibt es spezielle Tipps unter anderem für Bodenbeläge und Tapeten, für Möbel oder auch für Fahrzeuge. Selbst für die Beschaffung von Elektrofahrrädern findet man einen ausführlichen Leitfaden.

Ein weiterer interessanter Aspekt, der auf der Seite des Umweltbundesamtes ausführlich behandelt wird, sind die Lebenszykluskosten. Nicht nur unter Umweltaspekten ist es sinnvoller, nicht nur Einkaufspreis bei der Bewertung von Angeboten zu berücksichtigen. Auch die Kosten, die durch ein gekauftes Produkt später bei der Nutzung entstehen, sollten berücksichtigt werden. Neben verschiedenen Tools zur Berechnung von Lebenszykluskosten für unterschiedliche Produkte findet man auch ein Schulungsskript „Einführung in die Berechnung von Lebenszykluskosten und deren Nutzung im Beschaffungsprozess.“

Bildquellen