Vortrag „Reform der Pflegeversicherung – Angebote der JUH für Senioren“

BAGSO fordert Pflegezeit nach dem Model der Elternzeit
4. April 2018
Verfassungsbeschwerde gegen Bereichsausnahme im Rettungsdienst
21. Mai 2018

Zum Rittertag 2018 der Bayerischen Genossenschaft des Johanniter Ordens hatte ich die Gelegenheit, die Angebote für Senioren der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) in einem Vortrag dazustellen. Vor dem Hintergrund der Reformen der Pflegeversicherung der letzten Jahre müssen die traditionellen Angebote wie z.B. Menüdienst und Notrufdienst neu bewertet werden. Notrufdienste aus der Hand eines gr0ßen Wohlfahrtsverbandes sind deutlich mehr als nur das Verkaufen von Technik. Gerade die Sicherheit, welche durch eine Notrufzentrale vermittelt wird, gibt die von den Kunden gewünschte Sicherheit. Auch bei der ambulanten Pflege muss sich das Angebot der JUH den geänderten Bedürfnissen der Senioren anpassen und so gestaltet werden, dass es in den durch die Pflegeversicherung vorgegebenen Rahmen passt. Neue Wohnformen, die das ambulante Angebot zielgruppengerecht ausgestalten sind ein Weg in die richtige Richtung. Als Beispiel konnte das Projekt einer Wohnanlage in Bad Wörishofen angerissen werden.

In einer kurzen Podiumsdiskussion hatten die Zuhörer im Anschluss an den Vortrag noch die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Bildquellen